Brackel, W. v. 2005. Flechten, flechtenbewohnende Pilze und Moose im NSG Sandgrasheide Pettstadt. – In: Nezadal, W. (Hrsg.): Flora und Vegetation im östlichen Franken. – Veröffentlichungen des Berufsverbands der Ökologen Bayerns 9: 85–97.

Zusammenfassung

Das NSG Sandgrasheide Pettstadt beherbergt eine für seine geringe Größe reichhaltige Moos- und Flechtenflora sowohl in den Sandrasen wie auch in den Epiphytengemeinschaften. Auf offenem Sand ist das Cladonietum mitis die bedeutendste Flechtengesellschaft, auf der Rinde der Bäume und Sträucher das Physcietum adscendentis. Entsprechend treten unter den Moosgesellschaften Einheiten aus dem Ceratodonto-Polytrichion und dem Tortulion laevipilae auf. Bemerkenswert ist darüber hinaus der – gemessen an Flachlandverhältnissen – große Reichtum des nur 7,4 ha großen Gebiets an flechtenbewohnenden Pilzen.

PDF Download

< zurück zu den Publikationen