Logo Julia von Brackel

Julia von Brackel, Diplom-Biologin

Vegetationskundlich-ökologische Gutachten & Phytopharmakologie


Referenzen

FFH – Lebensraumtypen

  • Managementplan für das FFH-Gebiet 8423-301 "Bodenseeufer".

    Regierung von Schwaben [2017–2018]

  • Mitarbeit am Managementplan-Fachbeitrag Offenland für das FFH-Gebiet 6935-371 "Weiße, Wissinger und Breitenbrunner Laber und Kreuzberg bei Dietfurt".

    Regierung der Oberpfalz [2015-2017] für OPUS

  • Managementplan für das FFH-Gebiet 6337-371 "Vilsecker Mulde mit den Tälern der Schmalnohe und Wiesenohe".

    Regierung der Oberpfalz [2015-2017] für IVL

  • FFH-Monitoring Lebensraumtypen im Truppenübungsplatz Grafenwöhr.

    US Army [2011-2015] für IVL

  • FFH-Monitoring Lebensraumtypen im Berichtszeitraum 2013–2018 in der Kontinentalen Biogeographischen Region in den Regierungsbezirken Mittelfranken, Oberfranken und Unterfranken.

    Bayerisches Landesamt für Umwelt [2015-2016] für IVL

  • Managementplan für die FFH-Gebiete 6636-371 „Lauterachtal“ und 6636-301 „Fledermausquartiere um Hohenburg“.

    Regierung der Oberpfalz [2014–2015] für IVL

  • Managementplan-Fachbeitrag Offenland für das FFH-Gebiet 7040-302 „Wälder im Donautal“.

    Regierung der Oberpfalz [2014–2015] für IVL

  • Mitarbeit am Managementplan für das FFH-Gebiet 7523-311 „Münsinger Alb“.

    Regierungspräsidium Tübingen [2013] für IVL

FFH – Arten

  • Kartierung vom Grünen Koboldmoos (Buxbaumia viridis) am ehemaligen Steinbruch Gumping.

    Büro Bartsch für Schwinger Granit Nittenau [2017]

  • FFH-Monitoring Grünes Koboldmoos (Buxbaumia viridis) in der kontinentalen biogeografischen Region (KON) in Bayern, 2. Erfassung im Berichtszeitraum 2013-2018.

    LWF – Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft [2017]

  • Übersichtskartierung der FFH- Moose Grünes Koboldmoos (Buxbaumia viridis), Rudolphs Trompetenmoos (Tayloria rudolphiana), Kärntner Spatenmoos (Scapania carinthiaca, Scapania massalongi), Gekieltes Zweizeilblattmoos (Distichophyllum carinatum) und Grünes Besenmoos (Dicranum viride) in der alpinen biogeo­graphischen Region (ALP) Bayerns, Erfassung im Berichtszeitraum 2013–2018.

    Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft [2016-2017] für IVL

  • Managementplan-Fachbeitrag Biber (Castor fiber) für das FFH-Gebiet 6935-371 "Weiße, Wissinger und Breitenbrunner Laber und Kreuzberg bei Dietfurt".

    Regierung der Oberpfalz [2015-2017] für OPUS

  • Managementplan-Fachbeitrag Biber (Castor fiber) und Fischotter (Lutra lutra) für das FFH-Gebiet 6337-371 "Vilsecker Mulde mit den Tälern der Schmalnohe und Wiesenohe".

    Regierung der Oberpfalz [2015-2017] für IVL

  • FFH-Monitoring Grünes Koboldmoos (Buxbaumia viridis) in der kontinentalen biogeografischen Region (KON) in Bayern, 1. Erfassung im Berichtszeitraum 2013-2018.

    LWF – Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft [2014] für IVL

Artenschutzmassnahmen

  • Überprüfung und Neuerfassung von Wuchsorten von Scabiosa canescens im Lechtal um Augsburg.

    Regierung von Schwaben [2012] für IVL

  • Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP)
    • Identifizierung von Horstbäumen im Eichholz nördlich Dietersdorf (WKA Dietersdorf) im Rahmen einer saP.

      Private Betreiberfirma [2013] für IVL

    • Identifizierung von Horstbäumen bei Wettringen und Schillingsfürst im Rahmen einer saP.

      HWH Engineering GmbH [2013] für IVL

    • Identifizierung und Markierung von Biotopbäumen im Stadt-/Staatswald Iphofen im Rahmen des Projekts Life Plus Iphofen.

      Stadt Iphofen [2012] für IVL

Geobotanische Dauerbeobachtung / Monitoring

  • Monitoring auf Biotopflächen der Stadt Lauf.

    Stadt Lauf a.d. Pegnitz [2017]

  • Biotop- und Strukturtypenkartierung auf Magerflächen der Stadt München.

    Stadt München, Baureferat – Gartenbau [2017]

  • Erfolgskontrolle der Wiederansiedlung von Bodenflechten in fränkischen Sand-Kiefern­wäldern durch geobotanische Dauerbeobachtung.

    Landratsamt Nürnberger Land, UNB [2012–2014]

  • Habitat Management Study - Untersuchung der Auswirkungen verschiedener Pflegemaßnahmen auf FFH-Lebensraumtypen am Truppenübungsplatz Grafenwöhr.

    US Army [2014–2015] für IVL

  • Re-Evaluation Study - Entwicklung von Saatmischungen für devastierte Flächen mit Erfolgskontrolle am Truppenübungsplatz Grafenwöhr.

    US Army [2013-2014] für IVL

  • Mitarbeit an der geobotanischen Dauerbeobachtung ausgewählter Biotope für Zwecke des Naturschutzes in Nordbayern (nach dem von PFADENHAUER für die ANL entwickelten Konzept).

    Bund Naturschutz in Bayern e.V., Bezirk Mittelfranken [2012–2013] für IVL

  • Mitarbeit an der geobotanischen Dauerbeobachtung zur Erfolgskontrolle auf Neuanlageflächen im NSG Sieben Buckel und Gipshöhle Höllern bei Markt Nordheim.

    Regierung von Mittelfranken [2012] für IVL

  • Mitarbeit an der Florenkartierung und Einrichtung von Dauerbeobachtungsflächen in den Auwäldern der Wertach zwischen der Staustufe Bobingen und Göggingen.

    Wasserwirtschaftsamt Donauwörth [2011] für IVL

Indikatorerfassung zur Evaluierung der Entwicklungsprogramme Ländlicher Raum

  • Ermittlung des High-nature-value-farmland-Indikators (HNV) – Oberpfalz und westliches Mittelfranken / westliches Franken / Unterfranken / Schwaben / Mittelfranken und südliches Oberfranken.

    Bayerisches Landesamt für Umwelt [2011–2016]

Kompensationsverordnung / Ausgleichsflächen

  • Bestandsaufnahme der Biotop- und Nutzungstypen des 50m-Korridors am ehemaligen Steinbruch Gumping und der Ausgleichsflächen bei Martinsneukirchen sowie Roßbach nach der Bayerischen Kompensationsverordnung.

    Büro Bartsch für Schwinger Granit Nittenau [2014] für IVL

Datenverarbeitung

  • Auswertung von Literatur und Herbarien zur Erstellung einer Datenbasis für den Internet-Atlas der Moose, Flechten und lichenicolen Pilze Bayerns.

    Universität Regensburg [2011-2016]

Öffentlichkeitsarbeit

  • Fachliche Erarbeitung eines Bestimmungsbuchs der Wiesentypen Bayerns im Rahmen des Wiesen Live Programmes.

    Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege [2014-2016] für IVL